Sie befinden sich hier:

Herzlich Willkommen bei der BUND-Kreisgruppe Bad Kreuznach

Der Kreis Bad Kreuznach liegt im Zentrum von Rheinland-Pfalz und erstreckt sich entlang der Nahe. Schwerpunkte unserer Aktivitäten liegen u. a. in Bad Kreuznach, Bad Münster, Guldental und Stromberg.

BUND Ortsgruppe Guldental

Unsere Ortsgruppe in Guldental ist ab sofort mit eigener Homepage online: https://bund-guldental.de/     *******************************************************  

TERMINE

*******************************************************  
Montag, 25. November 2019 ab 19.30 Uhr:                                               Spurensuche Gartenschläfer - Eine Tierart verschwindet                                      Holger Meining (Justus-Liebig-Universität Gießen) in der Naturstation, Bad Münster - weitere Informationen zum BUND-Gartenschläferprojekt    *******************************************************            Freitag, 29. November 2019 ab 19:00 Uhr: Mitglieder- und Fördererversammlung im Weinaurant Bach, Lindenallee 11, 55583 Bad Münster a. St.  - Ebernburg    

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes und der Kassenprüfer

2. Bericht der Orts- und Arbeitsgruppen

3. Entlastung des Vorstandes

4. Planung von Aktivitäten und Veranstaltungen im kommenden Jahr

5. Verschiedenes

Abstimmungs- und wahlberechtigt sind nur Mitglieder, jedoch keine Förderer. Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.Grundsätzlich ist eine Anmeldung zur Mitgliederversammlung zwar nicht erforderlich, aber damit der Wirt besser planen kann, bitten wir um telefonische Anmeldung bis zum 26.11.  *******************************************************       Samstag, 16. Mai 2020 von 09:00 bis 17:00 Uhr und                                                 Samstag, 29. August 2020 von 09:00 bis 17:00 Uhr:                                        Dengel- und Sensenkurse

Carl Rheinländer vermittelt zusammen mit der BUND Ortsgruppe Guldental Sicherheit im praktischen Umgang mit der Sense zum Mähen auf dem eigenen Grundstück, sowie Schärfen und Pflege des Sensenblatts.
Für den Kursverlauf werden allen Teilnehmenden scharfe Sensen,
vollständiges Dengelwerkzeug und anderes Zubehör zur Verfügung
gestellt. Bitte an geeignetes Schuhwerk denken.
5 bis 8 Teilnehmende
Kursgebühr: EUR 70,00 incl. Getränke und kleinem Mittagessen - weitere Informationen: https://bund-guldental.de/  *******************************************************            Sonntag, 30. August 2020 von 10:00 bis 18:00 Uhr:                                                   Heimische Zaubergärten - 21. Ökologische Gartenmesse für Garten- und Balkonbesitzer Motto: "Gärten im Klimawandel" im Kurpark von Bad Münster - demnächst   mehr




Heimischen Zaubergärten im Kurpark von Bad Münster



Hilfe, ein Wespennest!

Derzeit erreichen uns vermehrt Anfragen zu Wespennestern. Zunächst ist dies kein Grund zur Beunruhigung, wenn man einige Regeln beachtet.

Gemäß Bundesnaturschutzgesetz § 39, Absatz 1, dürfen wildlebende Tiere - zu denen auch Wespen gehören - nicht ohne vernünftigen Grund in ihrer Entwicklung gestört oder gar getötet werden.

Allerdings kann in Ausnahmesituationen eine Umsiedelung des Nestes samt Bewohnern nicht vermieden werden, wenn beispielsweise nach dem Urlaub ein Nest im Radkasten eines Autos vorgefunden wird.

Hilfe und Tipps gibt es bei der jeweiligen Kreisverwaltung (Untere Naturschutzbehörde). Auch Imker können teilweise weiterhelfen.

Der BUND in Darmstadt hat vielfältige Informationen und Tipps im Umgang mit Wespen und Hornissen zusammengetragen:

http://darmstadt.bund.net/service_und_beratung/wespen_und_hornissen/

Besuchen Sie den Schmetterlings-Erlebnispfad



Der BUND hat im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim den ersten deutschen Schmetterlings-Erlebnispfad errichtet. Er lädt Jung und Alt dazu ein, die Welt der bunten Insekten interaktiv und mit allen Sinnen zu erkunden Mehr...

Suche

Subnavigation:

Gartenschläfer gefunden?

Der kleine, sympathische Kerl mit der Zorro-Maske ist in manchen Regionen von Rheinland-Pfalz noch sehr häufig. Doch europaweit gehen seine Bestände dramatisch zurück. Woran das liegen könnte, versucht der BUND zusammen mit der Justus Liebig Universität Gießen und der Senckenberg Gesellschaft heraus zu finden. https://www.bund-rlp.de/themen/tiere-pflanzen/gartenschlaefer/


Metanavigation: